28.3.2019 – Büchermacherei war für das Lektorat zuständig.

 

Lichterfelde, 1943. Vera erlebt den Zweiten Weltkrieg in Berlin in der Villa am Karlsplatz. Ihr Mann Wilhelm, ein überzeugter Nationalsozialist, ist bei der Luftwaffe. Immer öfter kommen Vera Zweifel, auf welcher Seite sie steht. Da findet sie in der Gartenlaube einen fremden Mann auf der Flucht. Es ist der jüdische Künstler David, der in die Illegalität abtauchen musste und sich seitdem versteckt hält. Vera trifft eine weitreichende Entscheidung, von der sie weiß, dass sie ihre Familie zerreißen und alles in Frage stellen wird, was sie bisher für richtig gehalten hat. Doch in Zeiten des Hasses, erkennt sie, liegt die einzige Hoffnung in der Liebe.

Ein bewegender zeithistorischer Roman über das dunkelste Kapitel Berliner Geschichte
Der Abschluss der Lichterfelde-Trilogie

Die Bände der Trilogie:
1. Die Frauen vom Karlsplatz - Auguste
2. Die Frauen vom Karlsplatz - Henny
3. Die Frauen vom Karlsplatz - Vera


19.3.2019 – Veröffentlichung der 2. Auflage

Büchermacherei war für den Buchsatz zuständig.

 

Ein Neubeginn!
Nicht jeder muss gleich den Beruf wechseln und alles hinwerfen. Aber eine andere Sicht einzunehmen, vor allem auf sich selbst, das bringt neue Perspektiven. Denn der Weg zu einer Änderung führt immer über uns selbst. Negative Erlebnisse und Erfahrungen sind wertvoll und helfen uns, unser Potenzial zu erkennen. Es ist befreiend und erfüllend, dieses Potenzial zu nutzen und das Leben selbst zu gestalten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es sich lohnt!

 

Alle weitere Informationen finden Sie hier.